Die Arbeitsleistung eines Pferdes wird häu­fig zu hoch ein­ge­schätzt, wodurch das Pferd mehr Futter erhält, als es benö­tigt. Wenn du das Arbeitspensum dei­ne Pferdes kennst, kannst du es direkt ins Menü ein­ge­ben. Dabei hilft dir die­se Tabelle:

Bitte ord­ne dein Pferd anhand der Tabelle mög­lichst genau ein, wobei “arbeits­är­me­re” Tage uner­heb­lich sind, es geht um Durchschnittswerte wäh­rend einer Woche.

Wenn du dir unsi­cher bist, kannst du mit der Online-Rationsberechnung von Opti‑Ration®  das Arbeitspensum dei­nes Pferdes genau bestim­men: Gib die Anzahl an Minuten ein, die dein Pferd täg­lich in den Grundgangarten und/oder beim Springen bewegt wird. Dazu noch, ob die Bewegung mit oder ohne Reiter erfolgt. Bewegung an der Longe, in der Führmaschine, auf dem Laufband oder beim Schritt füh­ren wird ande­res berech­net als Bewegung unter dem Sattel.