In der Datenbank der Online-Rationsberechnung Opti‑Ration®   fin­dest du Durchschnittswerte für Bananen in der Pferdefütterung: Quelle: Nährwertrechner.de

Anders als viel­fach ange­nom­men, ent­hal­ten Bananen kei­nen sehr hohen Gehalt an Magnesium oder Kalium. Hartnäckig hal­ten sich Gerüchte, ner­vö­se Pferde wür­den durch Bananen ruhi­ger oder der Kaliumgehalt einer Banane wäre unge­sund hoch. Um einen “Beruhigungseffekt” zu errei­chen, müss­ten mehr Bananen gefüt­tert wer­den, als dem Pferd gut tun. Bananen (ins­be­son­de­re sehr rei­fe) ent­hal­ten mehr als 180 gr Zucker je Kilogramm, dadurch wird der Blutzuckerspiegel sehr schnell erhöht. Und der Kaliumgehalt ent­spricht nur etwa einem Viertel des Kaliumgehaltes von Heu.