Die Haltungsform hat gro­ßen Einfluss auf die Bewegungsaktivität des Pferdes und damit auf sei­nen Energieverbrauch. Je mehr Bewegungsmöglichkeiten ein Pferd hat, des­to höher ist sein Energieverbrauch im Erhaltungsbedarf.

Geben Sie bei der  Online-Rationsberechnung Opti‑Ration®   24 h Weidegang nur ein, wenn die Weiden üppig genug sind, um als allei­ni­ge Fütterungsgrundlage zu die­nen. Ist das nicht der Fall, kön­nen Sie die Länge der Weidezeit und die Weidequalität spä­ter ein­ge­ben.

Achten Sie spä­ter bei der Auswahl der Futtermittel dar­auf, dass Ihr Pferd, wenn es auf Stroh steht, zwi­schen 1 und 3 kg davon täg­lich auf­nimmt. Geben Sie des­halb Stroh als Bestandteil Ihrer Ration an. Wenn Ihr Pferd auf Spänen oder alter­na­ti­ver Einstreu steht, soll­ten Sie Stroh der Ration hin­zu­fü­gen, um Ihrem Pferd mehr Kauanreize und mehr Rohfaser zu bie­ten.

Die Online-Rationsberechnung Opti‑Ration®   berück­sich­tigt die Haltungsform des Pferdes bei der Berechnung des Erhaltungsbedarfs.