Es gibt kaum eine Ration, die ohne Mineralfutter aus­kommt. Die Böden, auf denen die Grundfuttermittel ange­baut wer­den, ent­hal­ten von Jahr zu Jahr weni­ger Spurenelemente und Mineralien. Deshalb emp­fiehlt dir Opti‑Ration® bei der Rationszusammenstellung die Hinzunahme eines Mineralfutters. Du kannst die­sen Hinweis igno­rie­ren, wenn du bereits Zusatzfuttermittel, die Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente ent­hal­ten, in dei­ner Ration hast. Oder wenn du ein Mischfutter gewählt hast, was als “voll mine­ra­li­siert und vit­ami­niert” vom Hersteller ange­ge­ben ist. Die tra­gen meist den Hinweis: “Eine zusätz­li­che Gabe von Mineralfutter ist nicht notwendig”

Ist das nicht der Fall, füge bit­te ein Mineralfutter dei­ner Ration hinzu.

Was pas­siert, wenn du das nicht tust? Unser Solver ver­sucht dann, im Rahmen der Rationsoptimierung mit den von dir ange­ge­be­nen Futtermitteln die Mängel in der Vitamin- und Spurenelementversorgung aus­zu­glei­chen. Das kann dazu füh­ren, dass die Getreide- oder Mischfuttermengen enorm anstei­gen. Aber es macht kei­nen Sinn, die Mängel bei Vitaminen oder Spurenelementen durch energie- und eiweiß­rei­che Futtermittel aus­zu­glei­chen – hier sind die Spezialpräparate sinn­voll – für dein Pferd und für dei­nen Geldbeutel:)