Die opti­ma­le Ration

TRANSPARENZ.

Aufnahmekriterien für die Datenbank von Opti‑Ration®

Aufnahmekriterien

Überregional erhältlich

  • Alle Futtermittel eines Herstellers soll­ten über­re­gio­nal erhält­lich sein. Entweder über einen Onlineshop oder durch ein dich­tes Händlernetz.
  • Nur so kön­nen wir sicher­stel­len, dass die Komponenten einer mit Opti‑Ration® berech­ne­ten Ration auch wirk­lich für jeden erhält­lich sind.
Nein

Nur lokal zu beziehen

  • Mischfutter klei­ner loka­ler Futtermühlen
  • Mischfutter von Herstellern ohne Onlineshop oder Versandservice
  • aus­schließ­lich sta­tio­nä­rer Handel
Aufnahmekriterien

Vollständig deklariert

  • Alle gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Angaben sind online verfügbar.
  • Angaben nur auf dem Sackanhänger rei­chen nicht aus.
  • Beispiel einer voll­stän­di­gen Deklaration:
Vollständige Deklaration
Klick ver­grö­ßert das Bild
Nein

Nicht vollständig deklariert

  • lücken­haf­te Deklaration
  • z.B. feh­len­de Angaben über ana­ly­ti­sche Bestandteile oder Zusammensetzung
  • hier ein Beispiel aus einem Onlineshop:
unvollständige Deklaration
Klick ver­grö­ßert das Bild
Aufnahmekriterien

Einzelfuttermittel mit allen relevanten Werten

  • Unsere Datenbank ent­hält bereits 40 voll­stän­dig unter­such­te Einzelfuttermittel, wie Heu, Heucobs, Stroh, Getreidesorten, Öl, Möhren u.v.m.
  • Einzelfuttermittel, die vom Hersteller AUCH auf die nati­ven Gehalte an Mineralstoffen, Spurenelementen oder Vitaminen unter­sucht wur­den, wer­den eben­falls auf­ge­nom­men und beim Hersteller geführt.
  • Hersteller sind zu sol­chen Untersuchungen nicht verpflichtet.
  • Beispiel einer frei­wil­li­gen Deklaration:
Klick ver­grö­ßert das Bild
Nein

Nur gesetzlich deklarierte Einzelfuttermittel

  • Hersteller haben häu­fig auch Einzelfuttermittel in ihrem Sortiment.
  • Diese Heucobs z.B. kön­nen wir nicht auf­neh­men, weil Angaben fehlen.
  • Hersteller sind nicht ver­pflich­tet, nati­ve Gehalte zusätz­lich den den ana­ly­ti­schen Bestandteilen zu unter­su­chen nd anzugeben.
  • Wer die­se Heucobs in sei­ne Ration ein­bau­en möch­te, wählt statt­des­sen das Einzelfuttermittel Heucobs aus. So wer­den auch Gehalte an Mengen- und Spurenelementen in der Ration berücksichtigt.
Heucobs unvollständig
Klick ver­grö­ßert das Bild
Aufnahmekriterien

Mineral- und Zusatzfutter mit nennenswertem Eintrag in die Ration

  • Mineralfutter, die zur Komplettversorgung eines Pferdes geeig­net sind.
  • Zusatzfutter, die nur eini­ge Mineralien, Spurenelemente und Vitamine ent­hal­ten, meist zur Behebung eines Mangels.
  • Spezialfutter, wie z.B. rei­ne Eiweißträger oder Leinsaatprodukte.
  • Beispiele:
Mineralfutter
Klick ver­grö­ßert das Bild
Nein

Zusatzfutter ohne nennenswerten Eintrag in die Ration

  • Reine Kräuterprodukte – die­se kön­nen gem. Herstellerangaben gefüt­tert wer­den, ver­än­dern aber nicht nen­nens­wert den Gehalt an Nährstoffen, Mineralstoffen, Spurenelementen oder Vitaminen in einer Ration.
  • Kräuterprodukte wer­den nicht auf nati­ve Gehalte hin untersucht.
  • Einzelspurenelemente oder Vitamine, die in unse­rer Datenbank nicht ent­hal­ten sind; denn unse­re Datenbank ist Grundlage der Rationsberechnung.
  • Dazu gehö­ren z.B. Jod, die B-Vitamine oder Vit. C.  Zu die­sen Inhaltsstoffen gibt es ent­we­der noch kei­ne vali­de Bedarfsberechnung oder die Grundfutter sind noch nicht dar­auf­hin unter­sucht, oder der Organismus eines gesun­den Pferdes “pro­du­ziert” die Vitamine selbst.
Klick ver­grö­ßert das Bild