Haftungshinweis: Das nach­ste­hen­de Muster ist von einem Rechtsanwalt (https://drschwenke.de) ent­spre­chend den typi­schen Anforderungen eines Onlineshops erstellt wor­den. Jedoch soll­ten Sie das Muster nur nach sorg­fäl­ti­ger Prüfung und Anpassung auf Ihr kon­kre­tes Geschäftsmodell ver­wen­den. Das nach­fol­gen­de Muster ent­hält daher zusätz­li­che Hinweise, die Sie beach­ten müs­sen und rote Passagen, die Sie beson­ders prü­fen und ggf. anpas­sen müs­sen. Bitte ent­fer­nen Sie die Hinweise nach der Bearbeitung. Lassen Sie sich im Zweifel recht­lich bera­ten. Urheberrecht: Sie dür­fen das Muster solan­ge inner­halb der Domain/Website nut­zen, solan­ge für die­se auch Ihre Marketpress-Lizenz gilt. Weitergabe an Dritte, auch an Kunden (z.B. als Entwickler) ist nicht erlaubt.

Belehrung über das Widerrufsrecht für Verbraucher über die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden (z.B. E-Book, Softwaredownload)

Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natür­li­che Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die über­wie­gend weder ihrer gewerb­li­chen noch ihrer selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätigkeit zuge­rech­net wer­den kön­nen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, bin­nen vier­zehn Tagen ohne Angabe von Gründen die­sen Vertrag zu wider­ru­fen. Die Widerrufsfrist beträgt vier­zehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht aus­zu­üben, müs­sen Sie uns ([Einsetzen: Namen/Firma, Anschrift des Widerrufsadressaten, Telefonnummer, E-Mailadresse und, sofern vor­han­den, die Telefaxnummer. Sie kön­nen auch den short­code [woocommerce_de_disclaimer_address_data] dafür ver­wen­den, und die Adresse in Einstellungen DE hin­ter­le­gen.]) mit­tels einer ein­deu­ti­gen Erklärung (z.B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, die­sen Vertrag zu wider­ru­fen, infor­mie­ren. Sie kön­nen dafür das bei­gefüg­te Muster-Widerrufsformular ver­wen­den, das jedoch nicht vor­ge­schrie­ben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absen­den.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie die­sen Vertrag wider­ru­fen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließ­lich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätz­li­chen Kosten, die sich dar­aus erge­ben, dass Sie eine ande­re Art der Lieferung als die von uns ange­bo­te­ne, güns­tigs­te Standardlieferung gewählt haben), unver­züg­lich und spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zah­len, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf die­ses Vertrags bei uns ein­ge­gan­gen ist. Für die­se Rückzahlung ver­wen­den wir das­sel­be Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprüng­li­chen Transaktion ein­ge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wur­de aus­drück­lich etwas ande­res ver­ein­bart; in kei­nem Fall wer­den Ihnen wegen die­ser Rückzahlung Entgelte berech­net.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag wider­ru­fen wol­len, dann fül­len Sie bit­te die­ses Formular aus und sen­den Sie es zurück.)
– An [Einsetzen: Namen/Firma, Anschrift des Widerrufsadressaten, E-Mailadresse und, sofern vor­han­den, die Telefaxnummer.]:
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abge­schlos­se­nen Vertrag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes strei­chen.

Ausschluss bzw. vor­zei­ti­ges Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von digi­ta­len Inhalten, die nicht vor­ge­fer­tigt sind und für deren Herstellung eine indi­vi­du­el­le Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maß­geb­lich ist oder die ein­deu­tig auf die per­sön­li­chen Bedürfnisse des Verbrauchers zuge­schnit­ten sind.
Das Widerrufsrecht erlischt vor­zei­tig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages erst begon­nen haben, nach­dem Sie dazu Ihre aus­drück­li­che Zustimmung gege­ben und gleich­zei­tig Ihre Kenntnis davon bestä­tigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragserfüllung unse­rer­seits ver­lie­ren. Wir wei­sen dar­auf hin, dass wir den Vertragsschluss von der vor­ge­nann­ten Zustimmung und Bestätigung abhän­gig machen kön­nen.