Februar
Gut, dass er vor­bei ist! Der Pferdeblues-Monat Februar

...wer ist im Februar schon gerne Pferdehalter?

Wer sein Pferd nicht gera­de in einem Luxusstall mit befes­ti­gen Winterausläufen, Unterständen, Deckenservice und beheiz­ter Sattelkammer ste­hen hat, den packt im Februar ganz ger­ne der Pferdeblues.

Der Winter war lang, Frühling kaum in Sicht...

Ich bin den leid....

Pferdeblues

Ausreiten? Nur am Wochenende, schließ­lich kommt man im Februar meist erst im Dunkeln in den Stall. Außenreitplatz? Manchmal eher geeig­net, das Seepferdchen zu machen…

Reiten in der Halle? Selbst wenn das Wasser für die Beregnung nicht abge­stellt ist – wochen­lan­ges Reiten in der Halle wird laaang­wei­lig! Wenn es bei abge­stell­tem Wasser (Frostschutz) auch noch staubt, ist der Spaß ganz vor­bei.

Pferdeblues

...und die auch

Und über­haupt – mat­schi­ge Pferdebeine und Schweife mit einem Eimer Wasser zu säu­bern, weil der Schlauch (eben­falls Frostschutz) abge­stellt ist, ist echt kein Vergnügen.

Ohne beheiz­te Sattel- oder Deckenkammer haben die diver­sen Decken außer­dem kaum eine Chance zu trock­nen. Dann könn­te man den Dreck ja abklop­fen….

So bleibt bei der Farbe nur die Wahl zwi­schen dem fri­schen Steingrau und dem sat­ten Schlammbraun.

Der Fellwechsel ist jetzt schon in vollem Gange...

IMG-20200229-WA0005

Ein der Freude

…und damit die Erkenntnis, dass zwei Dinge abso­lut nicht gehen – Gesichtscreme und Fleece-Jacken. Ziehen Pferdehaare bei­de magisch an und las­sen sie nie wie­der los…

Es sei denn, ein Nicht-Reiter setzt sich in dei­nem Auto auf die Fleecejacke, die auf dem Rücksitz liegt. Dann wan­dern alle Haare spon­tan auf des­sen Hose – garan­tiert!

Außer Frühling gibt es leider kein Gegenmittel gegen den Februarblues, manchmal hilft es jedoch, etwas Sinnvolles zu tun:

20200229_145046

aufräumen

Zugegeben, die ganz hin­ten lie­gen­de Flasche Fliegenspray trägt nicht gera­de zur Stimmungsverbesserung bei, wenn aber der Schrank ein­mal aus­ge­mis­tet, das Zubehör sau­ber und gut geölt ist, gewa­sche­ne Schabracken im Schrank hän­gen, Überflüssiges viel­leicht sogar ver­kauft wer­den konn­te, dann fühlt man sich bes­ser.

Vorgezogener Frühjahrsputz…

ziele

aufstellen

Wer über den Winter noch kei­nen hat­te, tut ganz gut dar­an, jetzt einen auf­zu­stel­len – Ziele moti­vie­ren.

Das gilt nicht nur für leis­tungs­ori­en­tier­te Sportreiter, es kann auch ein sinn­vol­les Ziel sein, mit dei­nem Pferd allei­ne den Stall ver­las­sen zu kön­nen, ohne dass es „klebt“ oder ein gelas­se­nes Verhalten beim Schmied zu trai­nie­ren.

überprüfen

Das Heu ist jetzt schon mona­te­lang im Lager und hat des­halb bereits einen Teil der Vitamine durch Sauerstoff- und/oder Lichteinfluss ver­lo­ren. Jetzt ist es Zeit, die Mineralfutterdosierung nach oben anzu­pas­sen. D.h. das Mineralfutter soll­te so dosiert wer­den, dass sich die grü­nen Pfeile nicht am unte­ren Rand bewe­gen.

Über- oder unter­ge­wich­ti­ge Pferde benö­ti­gen jetzt drin­gend einen Rations-Check.

Der nächste Frühling kommt bestimmt!

Frühling

habt

…und wei­ter­hin viel Glück mit eurem Pferd!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.