Bei der Online-Rationsberechnung Opti‑Ration® wird die Menge an Vitamin D in der Ration berück­sich­tigt.

Vitamin D gehört zu den fett­lös­li­chen Vitaminen, die dem Pferd stets über die Tagesration zuge­führt wer­den müs­sen, wäh­rend was­ser­lös­li­che Vitamine auch im Pferdedarm gebil­det wer­den kön­nen.

Vitamin D steu­ert bei vie­len Säugetieren den Kalzium-Phosphor-Haushalt. Beim Pferd ist dies noch zu wenig erforscht. Der AfBN hält jedoch aus Sicherheitsgründen an sei­nen Versorgungsempfehlungen für Vitamin D fest. Diese sind Grundlage der Bedarfsempfehlung von Opti-Ration®.

Vitamin D kommt natür­lich in Grünpflanzen vor und wird durch UV-Bestrahlung gebil­det. Deshalb ent­hält jun­ges Weidegras weni­ger Vitamin D als son­nen­ge­trock­ne­tes Heu. Eine Unterversorgung mit Vitamin D ist bei Pferden nicht bekannt. Eine Überversorgung  kann jedoch toxisch wir­ken und führt zu Verkalkung der gro­ßen Gefäße und Nierenfunktionsstörung.

HINWEISE ZUR RATIONSOPTIMIERUNG:

Wenn dei­ne Ration Schieflagen im Bereich Vitamin D zeigt, kannst du die­se auf meh­re­re Arten kor­ri­gie­ren: